Policy-Änderungen für Düstermond

Die neuen Dokumente

IPG | MTR

Übersetzt von: Daniel Levy

Wenn ihr vorhabt, ein Policy-Update dieses Jahr zu überspringen, dann ist es dieses. Einige Inhalte wurden versetzt, einige Sätze wurden neu formuliert, um eindeutiger zu sein (insbesondere für Personen, die Englisch als Fremdsprache sprechen) und einige kleine Aspekte wurden miteinbezogen. Natürlich ist die Ankündigung für Grand Prix Trials besonders spannend. Und Verschmelzen. Verschmelzen macht ziemlich verrückte Sachen.

Wie? Ihr wollt Details zu einigen Sonderfällen? Nun, ich denke, wir müssen irgendwie ein paar Textreihen füllen. Direkt zu den Punkten!

  • Dies ist tatsächlich eine Policy-Änderung, wobei die meisten es bereits angewendet haben: Das Anschauen von 2 oder mehr Karten während einer “Mulligan-Nicht-Wirklich-Hellsicht” (wir bezeichnen sie nichtsdestotrotz als solche) wird als Hidden Card Error und nicht als Mulligan Procedure Error gehandhabt. Philosophisch gesehen ist das hier angebracht, auch wenn wir uns eigentlich noch vor dem Beginn des Spiels befinden.
  • “Zieh eine Karte zu Beginn deines Versorgungssegments” ist nicht länger eine verzögert-ausgelöste Fähigkeit, die die Zone eines Objekts verändert, wenn es um Missed Trigger geht. Dieser Abschnitt trifft nur zu, wenn das Objekt während der Erzeugung der Fähigkeit bewegt wird.
  • Hidden Card Error thematisierte üblicherweise das Zurückführen von Karten in Zonen. Einige dieser Stellen, an die man Karten zurückführen konnten, waren technisch gesehen keine Zonen (sie waren Unterteilungen innerhalb einer Zone, wie zum Beispiel die Karten, die man mit einer Truppensammlung anschauen kann), daher benutzen wir den weniger spiel-spezifischen Begriff “Standort”. Dies ist, wie man sagt, eine nicht-funktionale Änderung.

    Im Allgemeinen scheint es, dass man nach einigen holprigen Updates recht zufrieden mit Hidden Card Error sein kann. Es gibt möglicherweise noch ein paar Sonderfälle, die wir weiterhin anstoßen werden (und ich kann einige Verbesserungsmöglichkeiten sehen), doch ich denke, dass das meiste dort ist, wo es hingehört.


    Wo wir gerade bei Sonderfällen sind: In Düstermond gibt es eine Karte, die ein wenig eigenartig sein wird: Gunst des Glücks. Eigentlich denke ich, dass es keine große Schwierigkeit sein wird, da die meisten Spieler die obersten vier Karten ihrer Bibliothek nehmen und verdeckt ihren Gegnern reichen werden. Wenn sie fünf Karten verdeckt reichen, ist es eindeutig ein öffentlich-korrigierbarer Fehler und damit eine GRV. Allerdings könnten sie (theoretisch) ihren Gegnern erlauben die Karten von der Bibliothek zu nehmen, die dann fünf ziehen könnten. Vielleicht denken sie, es wäre wie Fakt oder Fiktion. Ausgehend davon, dass es kein Versehen ist, wie beispielsweise zwei aneinanderhaftende Karten, dann handelt es sich um Hidden Card Error! Der Kartensatz wird aufgedeckt und der Gegner darf eine dieser Karten nehmen, die dann zurück in die Bibliothek gemischt wird. Ja, sie werden die kompletten Informationen haben, wenn sie die Entscheidung treffen, weshalb Spieler besonders vorsichtig sein sollten, wenn sie nach diesen Karten greifen.

     

  • Wir sind ein wenig eindeutiger, wie man eine Situation handhabt, in der jemand ein Spiel oder den Beginn eines Spiels (zum Beispiel aufgrund eines Toillettengangs), hinauszögern muss. Die Person hat 10 Minuten Zeit bevor wir davon ausgehen, dass sie sich dazu entschieden hat, das Turnier zu verlassen.
  • Deck/Decklist Problem macht den Eindruck, als hätte sich einiges geändert, doch wurde lediglich Text herumbewegt. Einige Textstellen der zusätzlichen Maßnahmen passen besser in den Definitionsteil. Die Stelle, an der Decks und Sideboards gleichwertig gehandhabt werden, wurde entfernt. Stattdessen werden Sideboards explizit dort erwähnt, wo sie relevant sind. Der Grund dafür ist, dass der Abschnitt “Karten in anderen Hüllen werden ignoriert” sich mit Situationen befasste, in denen die oberste Karte deiner Bibliothek unerwartet orange ist und du in keinster Weise einen Vorteil daraus ziehen könntest.
  • Marked Cards hat nun eine Erinnerung, dass Karten in deinem Sideboard nicht als markiert gelten, bis sie ins Deck kommen. Ja, sie könnten eine markierte Karte ins Deck tun. Ja, sie könnten dies vielleicht schon getan haben. Allerdings sind die Karten, die sie präsentieren in diesem Moment in Ordnung und wenn sie die Hüllen austauschen, vermag alles weiterhin in Ordnung zu sein. Teile ihnen deine Bedenken mit und du könntest möglicherweise eine Strafe umgangen und einen Fan für’s Leben gewonnen haben.
  • Es gibt ein paar Updates für die MTR. Es ist nun eindeutig, zu welchem Zeitpunkt eine Deckliste notwendig wird (vor Beginn von Runde 1 im Constructed und vor der ersten Spielrunde im Limited). Karten mit Verschmelzen entsprechen nun der Definition von offiziellen Karten. Du kannst nicht das Sideboard von Spielern einsehen, die du kontrollierst. Sortierung sollte weiterhin während der Deckregistrierung vorgenommen werden. Und, die Keine-Hellsicht zu Beginn des Spiels wird einfachheitshalber als Hellsicht gehandhabt. Wirklich, es ist eine Hellsicht…

Seht ihr? Kleinkrams. Nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Doch auch ein kleines Update wie dieses braucht ein ganzes Team an Mitwirkenden. Besonderer Dank geht an Isaac King, Ian Smith, Andrea Mondani, Jeff Morrow und alle die hervorgehoben haben, dass Teil 4.8 in der letzten Ausgabe versehentlich in 4.4 umbenannt wurde. Wir halten immer Ausschau nach Möglichkeiten, um Inhalte klarer für Judges auf der ganzen Welt zu machen. Beiträge sind daher stets erwünscht!