Magic Judge Monthly: Januar 2017

Liebe Judges,

Willkommen zur neuen Ausgabe eurer Lieblingszeitschrift für die beschäftigten Schiedsrichter! Erfahrt alles über die Ereignisse des letzten Monats – wie die Rückkehr des Knowledge Pools (Blog) und etwas eher ungewöhnliches aber nützliches: Evakuierungsverfahren bei größeren Events.

Wir wünschen euch (im Voraus) einen wunderschönen Valentinstag,

Die Mannschaft des MJM <3


Importantnull

Updates der Disqualifikations Dokumente

Wenn ihr niemals einen Spieler bei einem eurer Events disqualifizieren musstet, wägt euch glücklich. Wenn ihr relativ neue Schiedsrichter seid und in den Dokumenten nachlesen wollt, was zu tun ist, bevor ihr in Verlegenheit gebracht werdet, oder wenn ihr einfach die Januar-Aktualisierung hierzu lesen wollt, hier könnt ihr mehr dazu erfahren.

Updates zu den Schiedsrichter-Verhaltensregeln

Die Verhaltensregeln für Magic-Schiedrichter wurden aktualisiert! Wenn ihr eine kurze Beschriebung der Änderungen nachlesen wollt, hat Johanna Virtanen die Aktualisierungen zusammengestellt und sie redet auch kurz über die Änderungen unter den Mitgliedern des Komitees in diesem Beitrag.

Aufteilung der „Lateinamerika – Spanisch“ Region

Die spanische Region wurde neu geordnet! Mit Gültigkeit zum 1. April 2017 wird die Region, welche die nördliche Grenze von Mexiko bis zur südlichen Spitze von Südamerika beinhaltete, zweigeteilt sein. Begebt euch hierher für eine bunte Karte der zwei neuen Regionen und eine Erklärung zur Spaltung.

2017-Organigramm der Judgeprojekte

Seid ihr daran interessiert, ein neues Kunstwerk aufzuhängen, aber ihr habt keine Ahnung, was an euren tristen Wänden stehen würde? Gerade noch rechtzeitig um euch vor einer Entscheidung zu retten, kommt das „globales Judgeprojektesorganigramm“, welches voll mit Bildern von euren Lieblingsschiedsrichtern in ihren entsprechenden Programmen ist. Ihr könnt das Organigramm aus diesem Artikel herunterladen, und es liefert nützliche Links zu den Schiedsrichtern und Programmen, die dort erwähnt sind.

Exemplar-Hervorheben und neue Artikel-Serie

Bryan Prillaman, der Koordinator des Judge-Exemplar-Programmes, hat einen Bericht für 2016 und die Erwartungen für das kommende Jahr zusammengfasst. Außerdem hat Nicolette Apraez ein neues Projekt im Zusammenhang mit dem Exemplar-Programm angefangen mit Schwerpunkt auf gut geschriebenen Anerkennungen. Hier könnt ihr diesen Beitrag und herausragende Anerkennungen aus der Welle 7 sehen.

Important

Judge Artikel und Blog Beiträge im Januar 2017

  1. Artikel: Announcing the 2017 Winter Class, Judge Blogs – a 2016 Year in Review, Self-Reviews: Asking the Right Questions, Sunday Side Event Management – Roles Overview, The End of Round by Zone, Self-Reviews: Reasons and Solutions, Playing vs. Judging
  2. Judge Conferences: The No-Distraction Rule, Conferences Policies – January 2017 update! und Storytelling 1: The Hero
  3. Battlefield Forge: Head Judging a Standard PPTQ with Vehicles and Energy, Modern SCG Open Milwaukee, PPTQ Nashville @ Neutral Grounds Centris Walk, Looking at Vessel of Nascency in Standard: Reporting on PPTQ Nashville @ Neutral Grounds – Glorietta und A Tale of Two Days: SCG Knoxville
  4. GP Travel Guides: PT Dublin 2017, GP Porto Alegre 2017 und GP Brisbane 2017
  5. What’s Up, Docs: Handling disagreement on life totals, part 2: Invisible und Premiere Events Feature Matches Time Philosophy
  6. The Feedback Loop: Introduction to Coaching, Coaching a Mentor, Feedbag #10: TOtal Recall, My Favorite Coach und Focusing Feedback
  7. Andere Blogs und Ströme: The Elvish Farmer, Just a Little WordPress Judge Blog, Chatter of Judges, Magic Rules TipsA World of Magic, Hidden card error chart , Missed trigger procedure chart und Program Coordinators Blog
  8. Äther-Rebellion: Two-Headed Giant Release Notes und Magic in Ten – Aether Revolt Prerelease notes und Aether Revolt Release Notes und Policy Changes for Aether Revolt

Ihr könnt mehr Judge-Blogs auf dem Blog-Portal finden.

Falls ihr einen Artikel diskutieren wollt, besucht uns in unserem Forum. Vergesst nicht, regelmäßig unseren Judge-Blog zu überprüfen.

Judgecast

Knowledge Pool


Important

Fröhliches Jubiläum! Januar 2017

Hier kommt die erste 2017-Runde von Jubiläen und sie ist mit fünf besonderen Aufmerksamkeiten für Thomas Ralph, Matt Sauers, Mitja Bosnič, Jurgen Baert und Toby Elliot. Erkundet den Post und seht, ob ihr einigen Kumpeln gratulieren müsst!

Judge der Woche im Januar 2017

Auf der Suche nach Schiedsrichtern, die sich vom Exemplar-Programm vernachlässigt fühlen

Letzen Monat haben wir einen Thread besucht, der die Herausforderungen angesichts der Anerkennung der Schiedsrichter in relativer geographischer Isolation anging. Diesen Monat schauen wir uns noch einmal genauer diese Sorgen an, was jedemderen Wichtigkeit nahelegen sollte.

Dem Judgeprogramm behilflich sein

Russell Deutsch fragte sich, was er für das Programm tun könnte, was irgendwie genau sein Ding ist. Wenn ihr euch die gleiche Frage stellt oder jemanden in einer ähnlichen misslichen Lage kennt, könnte dieser Thread, den er anfing, möglicherweise eure fünf Minuten Wert sein.

Evakuierungsverfahren

Als Judges sind wir an Events beteiligt, die von Dutzenden bis Hunderten von Teilnehmern besucht werden – ziemlich große Menschenmengen sind häufig. Wenn es auch unwahrscheinlich erscheint, die Möglichkeit irgendwann bei einer Evakuierung während eines Turniers helfen zu müssen, ist eigentlich ziemlich real. Dies war das Thema eines Threads, der von Michael Chamberlain gestartet wurde, nach den Ereignissen beim diesjährigen GP Prag.


Important

Fragen, die im Monat Januar gestellt wurden, und ihre [O]ffiziellen Antworten nur für euch!

1. Ich treffe einen Spieler mit Grimmiger Schinder. Ich entscheide, einen Progenitus in den Friedhof und die anderen zwei Karten auf meine Bibliothek zu legen. Bleiben diese beiden Karten oben auf meiner Bibliothek oder werden sie mitgemischt?

A: Die zwei anderen Karten werden nicht in den Rest deiner Bibliothek gemischt. Stattdessen werden sie oben auf der Bibliothek in der von dir gewählten Reihenfolge landen.

Die Fähigkeit von Grimmiger Schinder fordert dich auf, eine beliebige Anzahl von den Karten, die du dir angeschaut hast, in deinen Friedhof und den Rest in beliebiger Reihenfolge oben auf deine Bibliothek zu legen. Der Ersatzeffekt von Progenitus ändert diese Anweisung, sodass dir jetzt aufgetragen wird, Progenitus in deine Bibliothek zu mischen und den Rest der betrachteten Karten in beliebiger Reihenfolge oben drauf zu legen. Obwohl die Karten technisch gesehenzum Zeitpunkt des Mischens in der Bibliothek sind, kannst du die volle Anweisung nur korrekt ausführen, indem du diese Karten während des Mischens beiseite legst, und danach erst oben auf die Bibliothek legst, wie du es auch mit Karten wie Erleuchteter Lehrmeister und Lim-Dûls Gruft machen würdest.

Bestätigt durch Callum Milne


2. „Falls der Auserlesene Erzengel zum selben Zeitpunkt wie du tödlichen Schaden erleidet, wird sein Effekt angewandt und dein Lebenspunktestand wird gleich deiner Startlebenspunktezahl. Du bestimmst, ob der Auserlesene Erzengel ins Exil geschickt oder auf deinen Friedhof gelegt wird.“ Was ermöglicht dir diese Wahl? Welche Regeln gelten hier?

A: Diese Regel behandelt das:

400.6. Wenn sich ein Objekt von einer Zone in eine andere bewegen würde, bestimme, welches Ereignis das Objekt bewegt. Falls das Objekt in eine öffentliche Zone bewegt wird und sein Besitzer in der Lage ist, es in dieser Zone anzuschauen, schaut sein Besitzer es an, um festzustellen, ob es irgendwelche Fähigkeiten hat, die die Bewegung beeinflussen würden. Falls das Objekt ins Spiel gebracht wird, schaut jeder andere Spieler, der Lage ist, es in dieser Zone anzuschauen, es sich an. Danach werden alle zutreffenden Ersatzeffekte zu diesem Ereignis angewandt, unabhängig davon, ob sie von diesem Objekt stammen oder von woanders. Wenn irgendwelche Effekte oder Regeln versuchen, zwei oder mehr widersprüchliche oder einander ausschließende Dinge zu einem bestimmten Objekt zu tun, bestimmt der Beherrscher dieses Objekts – oder dessen Besitzer, wenn es keinen Beherrscher hat –, welcher Effekt angewandt wird und was dieser Effekt tut. (Beachte, dass mehrere Instanzen derselben Sache einander ausschließen können; zum Beispiel zwei gleichzeitige „Zerstör“-Effekte.) Dann bewegt das Ereignis das Objekt.

Wenn Spielstatus-basierte Aktionen überprüft werden, versuchen zwei Dinge, den [card text=”Auserlesenen Erzengel”]Auserlesene Erzengel[/card] zu bewegen: eines versucht, ihn ins Exil zu schicken, weil du die Partie verlieren würdest, und ein anderes versucht, ihn in den Friedhof zu schicken, weil er bereits tödlichen Schaden notiert hat. Der Beherrscher des Erzengels darf wählen, welcher Effekt anwendet wird und wo diese Karte schließlich landet, deshalb darf er wählen, ob der Erzengel entweder ins Exil oder in den Friedhof geschickt wird.

Bestätigt durch Nathan Long


3. Zuvor war es legal, die Bibliothek des Gegners auf 3 Stapel zu verteilen, nachdem man sah, wie er seine Bibliothek « Manaverwoben » hat, um ihn nun zu mana-screwen. Mit den neuen Änderungen bricht ein Spieler eine Regel, wenn er zweimal seine Bibliothek « Stapel-zählt ». Aber es ist Betrug, wenn man keinen Judge dazu ruft, obwohl man sich bewusst ist, dass er eine Regel gebrochen hat. Daher könnte es nach Untersuchung mit einem Doppel-DQ enden, wenn jemand Zeuge solch einer Situation wird. Stimmt das?

A: Wenn ein Spieler nur zweimal stapelt, vielleicht weil es ist, was er gelernt hat, ist es einer dieser (berüchtigten aber nicht vorhandenen) Turnierfehler – andere Sachen. Anders gesagt, kein Verstoß; wir erziehen nur und sagen ihm, dies nicht wieder zu machen.

Wenn man beabsichtigt, sein Deck zu ordnen, ist es eine Manipulierung der Kartenreihenfolge – eine Art von Betrug.

Der Punkt ist okay, aber wir haben es nicht illegal gemacht, die Bibliothek des Gegners auf 3 Stapel zu verteilen, nur weil du sicherstellen wolltest, dass nichts faul ist. Wir machten es illegal, mehr als einmal pro Partie zu stapeln, was erforderlich wäre, für das Mana-Weben (der Doppel-Nickel und seine Cousinen).

Bestätigt durch Scott Marshall


4. Versehentlich hebt ein Spieler 4 Karten hoch, während er „In Betracht ziehen“ verrechnet. Was sind der richtige Verstoß und die passende zusätzliche Maßnahme?

A: Das ist ein HCE. Die für In Betracht ziehen angesehenen Karten sind eigentlich ein Set (gemäß seiner gemeinten Verwendung in der Definition von HCE) und das Hinzufügen von überzähligen Karten zu diesem Set fällt unter HCE. Zeig die Karten des Sets offen vor, und der Gegner bestimmt eine Karte, die an deren korrekten Ort zurückgelegt wird (in diesem Fall wird sie in die Bibliothek gemischt), dann beende das korrekte Verrechnen von „In Betracht ziehen“ mit den drei verbleibenden Karten.

Bestätigt durch Scott Marshall


5. Angenommen, meine Start-Hand im ersten Spiel enthält 2 Sideboardkarten. Der Judge bringt diese beiden Karten ins Sideboard zurück und jetzt habe ich 5 Karten in meiner Hand. Darf ich einen Mulligan nehmen? Wenn ja, darf ich ihn auf 6 (7-1) oder auf 4 (5-1) Karten nehmen?

A: Wie in dem neusten KP-Szenario erwähnt, wenn die Sideboardkarten eine oder mehrere Karten des Main-Decks duplizieren, gilt das Herunterstufen auf Warnung nicht und das ist einfach ein Game Loss – also Mulligans sind nicht mehr relevant.

Wenn wir jedoch das Herunterstufen anwenden, haben wir jetzt eine 5-Karten-Start-Hand. Die beiden Sideboardkarten (und alle anderen im Deck) hören zu existieren auf. Dies hat zwei Auswirkungen:

  1. a) Wenn du entscheidest, einen Mulligan zu nehmen, nimmst du diesen auf eine Karte weniger als deine aktuelle Handkartenzahl – auf 4 in diesem Beispiel.
  2. b) Wenn du entscheidest, keinen Mulligan zu nehmen, kannst die immer noch die „Hellsicht“ machen (CR 103.4 nennt es tatsächlich nicht so; in einem verwandten Post bezog sich Florian darauf als die „Vancouver Hellsicht“, da sie seinen Ursprung im August 2015 bei Pro Tour Vancouver hatte), weil deine Start-Hand weniger als die ursprünglichen 7 enthält.


Bonus! Andreas wirkt Gebändigten Blitz und zielt Nicoles Reflexionsmagier an. Als Antwort opfert sie Selbstlosen Geist, was dem Magier Unzerstörbarkeit verleiht. Beim Verrechnen von Gebändigtem Blitz legt Andreas denselben einfach in seinen Friedhof. Er kündigt nichts mündlich an, weder dass er 3 Energiemarken erhält, noch dass er irgendeine der Energiemarken für den Blitz bezahlt. Was soll ein Schiedsrichter tun, der sich diese Partie anschaut?

A: Wir schreiten nicht ein. A und N haben einen legalen Spielzustand erreicht, mit dem sie beide zufrieden sind. Beim Einschreiten an dieser Stelle würde A gecoacht. Lass sie in Ruhe weiterspielen.

Bestätigt durch Scott Marshall. Ursprüngliche Diskussion.

Karten  Gebändigter Blitz  Reflexionsmagier  Selbstloser Geist



Important

Sanktionierte Events im WER finden

Wir haben einen sehr nützlichen Forum-Thread für euch, wenn ihr euch jemals in einer Situation befindet, wo ihr ein Event in einem Laden leitet, mit dem ihr erstmals kooperiert, und die einzige Person, welche die WER-Login-Daten hat, nicht anwesend ist.

Prerelease mit weniger als 8 Spielern

Könnt ihr ein Prerelease-Event mit weniger als 8 Spielern durchführen? Die kurze Antwort ist ‘nein’, aber es gibt auch eine ausführlichere!

Turniere auf Karteikarten durchführen

Ein sehr guter Forum-Thread skizziert alle Feinheiten von einem Turnier, das exklusiv mittels Karteikarten geleitet wird. Für alle Details eines geeigneten Pairing-Algorithmus und geniale Vorschläge, wie dieses Verfahren erfolgreich durchzuführen ist, lest mehr hier.

Legalität von geklopften Karten

Wir möchten euch auf das Thema der Legalität von zerrissenen Karten, die später geklopften wurden und hiermit in einem sanktionierten Turnier eingesetzt wurden, aufmerksam machen. Lest über alle Grauzonen, die sich um dieses Thema drehen, und die Debatte darüber nach, wann ihre Verwendung als akzeptabel angesehen werden sollte und wann nicht. Was ein wenig mehr Gewürz zur Debatte hinzufügt, ist der Vorschlag, dass diese Karten wie der Power Nine nicht ersetzbar sein sollten!

Dokumente mit Informationen für die PPTQ-Sieger

Kaylee Mullins hat dieses äußerst nützliche Dokument für die PPTQ-Sieger entworfen (auch auf Deutsch verfügbar). Wir sollten „ausgezeichnete Arbeit“ sagen! Lest mehr im entsprechenden Forum-Thread.

Uhr-Software

Was wir unter diesem Thema für euch auf Lager haben, ist eine Vielzahl von Vorschlägen auf mögliche Uhr-Softwares, die verwendet werden können, um die Rundenzeit bei Turnieren zu stoppen. Viel Spaß!


Important

Findet heraus für welche Judgekonferenzen, Grand Prix’s und SCG Opens ihr euch weltweit bewerben könnt! Ihr könnt euch immer noch für Grand Prix Montreal 2017, The 7th Annual BeNeLux Judge Conference und The UKISA Southern England Conference bewerben.

Schaut euch den „Grand Prix Solicitations and Selected Staffs“-Forenbeitrag an, für weitere Details zu individuellen Turnieren.

Öffentliche Projekte (wie zum Beispiel The Panda Project, Presenters Training Team, Player Surveys, Mystical Tutor, MJM Translation, Judge Achievements, Flash Cards, Conference Guidelines and Policies uzw) suchen immer nach Hilfe.

Wenn ihr also mehr aus eurer Erfahrung als Judges machen wollt, dann gebt der Gemeinschaft etwas zurück und meldet euch für ein Projekt, das euch interessiert und dem ihr helfen wollt!