Magic Judge Monthly: Februar 2017

Liebe Judges,

Diesen Monat gab es ziemlich viele Updates, besonders wenn ihr ein TO ohne einen Wizard-Account seid. Außerdem ist die Zeit gekommen, von den GPTs und der altmodischen Art IDs nur als 0-0-3 zu melden einen liebevollen Abschied zu nehmen. Plus ein paar Tipps darüber, wie das Judge-Hemd geändert werden kann, dass es immer noch professionell aussieht.

Wie immer, viel Spaß beim Lesen.

Die Mannschaft des MJM


Magic Judge Monthly 01.12Importantnull

Verlust der GPTs und Rückkehr der Nationalen Meisterschaften

Die Grand-Prix-Trials sind hier raus wie ein Kaiserkrokodil ohne Freunde, aber die Nationalen Meisterschaften werden wiederbelebt! Dieser Link hat alle notwendigen Ressourcen, um über die Änderungen auf dem Laufenden zu bleiben, sowie eine Anlaufstelle für euer Feedback über die Änderungen. Es besteht Besorgnis darüber, dass die Level 1 Judges Schwierigkeiten haben können, Events zu finden, in denen Ihnen geholfen werden kann, sich weiterzuentwickeln. Dieser Beitrag auf dem Judge Apps Forum befasst sich unter Anderem mit diesen Angelegenheiten.

Kritisches WERßUpdate (für TOs)

Ein Update des Wizards Event Reporter steht bevor. Der Weltuntergang geschieht am 21. März aber dieser Artikel kann eurem Laden und euch dabei helfen, euch darauf vorzubereiten. Wenn ihr irgendwelche Fragen oder Sorgen habt, kann dieser Post auf Judge Apps behilflich sein.

Die Exemplarwelle 9 ist offen

Das Exemplarprogramm macht weiter und die Welle 9 öffnet ihre einladenden Arme für alle tollen Schiedsrichter, die tolle Sachen tun. Diese Runde schließt am 2. Mai, demzufolge habt ihr viel Zeit, um eure Mitschiedsrichter zu beobachten, und sie für die erstaunlichen Dinge zu loben, die sie tun.

Vom Schreibtisch der PK aus

Ihr habt richtig geraten, der Blog der Programmkoordinatoren wird vom Kollektiv der Programmkoordinatoren abgefasst. Diesen Monat enthält er hilfreiche Informationen über den Test zur Erhaltung des Level 2 und einen Link zum Judge-Feedback-Formular: ein nütliches Werkzeug für Spieler, um positives oder negatives Feedback über einen Schiedsrichter zu liefern.

L2-Praxistests für L2s

Hier warnt Simon Ahrens: „Über die nächsten Tage werden von mir für alle L2s der deutschsprachigen Region L2-Praxistests erstellt. Wir (der RC und die ACs) würden euch bitten diese Tests auszufüllen. Deadline für das Ausfüllen ist der 15.03.2017.

Ziel ist es, einen Überblick über den Wissensstand der L2s unserer Region zu gewinnen. Der Praxistest hat nichts mit den L2-Bleibekriterien für 2016 oder 2017 zu tun. D.h. das Bestehen oder Nichtbestehen hat keinen Einfluss auf euer Level.“

Magic Judge Monthly 01.12Documents

Judge Artikel und Blog Beiträge im Februar 2017

  1. Artikel: Sunday Side Event Management – SE Manager (Before the Event), Magic Judges Exclusive Modern Masters 2017 Spoiler, Card of the Month – Sword of Feast and Famine, So you want to run a quiz?, Investigating like the Pros, 2016 Regional Leadership Conference Report – Zemun, Serbia
  2. Judge-Konferenzen: Storytelling 2: The Mentor and Overcoming Performance Anxiety
  3. Battlefield Forge: An Investigation or Two…, Tournament Report: PPTQ Nashville @ Montpellier, France und A Quick Report from GP Chiba
  4. GP Travel Guides: GP Barcelona 2017, GP Pittsburgh 2017, GP San Antonio 2017, GP Mexico 2017 und GP Shizuoka 2017
  5. What’s Up, Docs: Constructed Grand Prix and Pro Tour Deck Check Procedure, Mass Drafting considerations, part 1: Judging und Mass Drafting Considerations, part 2: Draft Calling
  6. The Feedback Loop: Coaching a Student, Quality Is Its Own Quality, Feedbag #11: Exemplars vs. Reviews und Scaling Feedback for Aspiring L2s
  7. Knowledge Pool: Gideon’ Up, 5, 6, Pick up Sticks, The Eldrazi Diet und Negative, Queller, the Graveyard is Full
  8. Andere Blogs und Ströme: The Elvish Farmer, Magic Rules Tips, A World of Magic.

Ihr könnt mehr Judge-Blogs auf dem Blog-Portal finden. Falls ihr einen Artikel diskutieren wollt, besucht uns in unserem Forum. Vergesst nicht, regelmäßig unseren Judge-Blog zu überprüfen.

Judgecast


Magic Judge Monthly 01.12Community

Fröhliches Jubiläum! Februar 2017

Herzlichen Glückwunsch zum diesjährigen zweiten Stapel von Jubiläen! In der Runde dieses Monats werden Johnpaul Adams, John Alderfer, Alejandro Raggio und Gavin Duggan in den Vordergrund gestellt.

Judge der Woche im Februar 2017

Warum judgen wir und denken wir an den Übergang zum Level 2?

Wiederholt konfrontiert mit derselben Frage zeigt Nathaniel Lawrence dass, der Grund, warum wir judgen, in hohem Maße mit den von uns genommenen Rollen während Events zusammenhängt.

Solltet ihr euch wünschen, euch von L1 zu L2 weiterzuentwickeln, wimmelt diese Diskussion von Erfahrungen und geht die Straffung der eigentlichen Übergänge an. Vielleicht möchtet ihr auf die Umstellung vorbereitet sein, die mehr Leben von Schiedsrichtern als jede andere ändert.

Judgen und Religion

Obwohl die Religion als eines von zwei Themen vorgeschrieben ist, von denen niemand niemals reden sollte, wurde sie in diesem von Michael Bauman angefangenen Thread angesprochen. Seht hier, wenn ihr ein oder zwei Sachen über euren Glauben im Zusammenhang mit dem Judgeprogramm lernen wollt oder beitragen könnt.

Kurzarmhemden

Die Überschrift des Themas sagt „Judge-Kurzarmhemden“ aber letztendlich zeigt diese von Lyle Waldman eröffneten Diskussion, was man mit den schwarzen Hemden alles machen kann, und wie man an den TO herantreten sollte, bezüglich der Kleidervorschrift.


Magic Judge Monthly 01.12Answers

Fragen, die im Monat Februar gestellt wurden, und ihre [O]ffiziellen Antworten nur für euch!

1. Was passiert im K.O.-System-Teil eines Turniers, wenn ein Spieler wegen der „Sekundentod“-Regel verlieren würde, während er einen Auserlesenen Erzengel kontrolliert?


A: Er würde das Spiel immer noch verlieren, weil die „Sekundentod“-Regel vergleichbar mit einem Partieverlust ist, insofern sie alle Regeln der CR umgeht (genauso wie ein Platin-Engel euch nicht vor dem Sekundentod schützen kann). Wie seine Vorgänger kann Auserlesener Erzengel nicht verhindern, dass ein Spieler durch die „Sekundentod“-Regel in einer zeitbegrenzten K.O.-Runde verliert.
Bestätigt durch Callum Milne

2. Wenn AP „Angriff“ sagt, gilt es als das Vergessen einer ausgelösten Fähigkeit für Karten wie Bronzeviertel-Ingenieur?


A: Bronzeviertel-Ingenieur erfordert ein Ziel. Der IPG sagt uns über ausgelöste Fähigkeiten, die ein Ziel erfordern, folgendes: der Beherrscher muss diese Entscheidung ankündigen, bevor er die Priorität das nächste Mal abgibt.

Tatsächlich muss man die Ziele auswählen, wenn man eine ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel legt – wenn man daher etwas tut, was nur geschehen kann, nachdem diese Fähigkeit auslöste, und kein Ziel angekündigt hat, ist das ein Zeichen, dass die ausgelöste Fähigkeit vergessen wurde. Die Erklärung „Angriff, ich ziele FOO mit dem Ingenieur an“ ist in Ordnung – vorausgesetzt, dass FOO schon eine Artefaktkreatur ist. Wenn man nur „Angriff?“ sagt, und dann etwas zu bemannen versucht, ist das ein Misserfolg an zwei Fronten – erstens verpasste man die ausgelöste Fähigkeit des Ingenieurs, indem man kein Ziel nannte; zweitens ist man nun im Angreifer-deklarieren-Segment, was zu spät zum Bemannen ist.

Die Moral der Geschichte: wenn man Bronzeviertel-Ingenieur kontrolliert, sollte man vermutlich seine Fahrzeuge bemannen, bevor man „Angriff?“ sagt, und seine Ziele zur richtigen Zeit nennen.
Bereit sind die Kämpfer, die Bogen sie spannen,
– doch –
Du hast „Angriff“ gesagt. Zu spät zum Bemannen!

Viele Leute werden von einer anderen ausgelösten Fähigkeit am Beginn des Kampfes verwirrt – Vorbildlicher Werkzeugmacher. Das ist eine ausgelöste Fähigkeit, welche das Spiel auf nicht sichtbare Weisen beeinflusst. Sie erfüllt keine Kriterien der drei ersten Aufzählungspunkte, und sie passt genau zu dem vierten, also: Sobald sie zum ersten Mal einen sichtbaren Effekt hat, muss ihr Beherrscher die Veränderung entsprechend deutlich machen.

Obwohl ich dieses Kommunikationsmittel nicht mag, erlauben die Richtlinien dem aktiven Spieler, „Angriff“ zu sagen und seine ausgelöste Fähigkeit nicht zu erwähnen. Wenn der Gegner passt, kann der aktive Spieler sagen: „die ausgelöste Fähigkeit des Werkzeugmachers wird verrechnet, er ist jetzt 3/2, ich tappe ihn, um mein Herz des Kiran zu bemannen, und greife an…“ (Der Nicht-aktive Spieler kann das unterbrechen, und auf die Bemannensfähigkeit antworten, oder nach der Verrechnung des Bemannens reagieren.)

Ich möchte lieber, dass die Spieler „Angriff, ausgelöste Fähigkeit“ sagen, und darauf zeigen, was ausgelöst wird – der Werkzeugmacher in diesem Fall. Klare Kommunikation ist immer besser für die Schiedsrichter, welche die Sache klarstellen müssen. Allerdings gibt es einen (sehr leichten?) strategischen Vorteil, seinen Gegner glauben zu machen, dass man eine ausgelöste Fähigkeit vergessen haben könnte, also … na ja.

Bitte bringe deinen Spielern bei Bemannen (oder auch das Beleben von Ländern, usw.) während ihrer Hauptphase zu machen. Es gibt sehr wenige Ausnahmen, und die meisten sind selten. (Vorbildlicher Werkzeugmacher ist eine Ausnahme, und er ist nicht selten, was unsere Arbeit härter macht.)

Weiterhin ermutige deine Spieler zu klarerer Kommunikation.

Stelle vor allem sicher, dass sie wissen, was sie wissen müssen – nicht nur die „Angriff?“-Abkürzung, sondern die Gesamtheit der MTR. In 1.10 der MTR steht „Spieler sind verantwortlich für… Kenntnis der Regeln, welche in diesem Dokument aufgeführt sind.“

Ich habe viele Beschwerden von Spielern gehört, dass sie nicht davon überrascht werden sollten, was genau passiert, wenn sie „Angriff?“ sagen. Diese Zeile der MTR ist da anderer Meinung, und ich bin es auch. Ich sehe ein, dass einige dennoch überrascht sein werden, und wir sollten einfühlsam (aber dennoch konsequent!) sein, wenn wir sie erziehen – letztendlich aber gilt: wenn du ein wettbewerbsorientiertes Spiel spielen willst, kenne die Regeln.

Bestätigt durch Scott Marshall


3. Während eines Standard pPTQs ruft Andreas einen Judge, weil er in seinem vorigen Zug vergaß, seinen Erfahrenen Rennfahrer in den Friedhof zu legen. (Er starb im Kampf, weil er einen Vorbildlichen Werkzeugmacher blockte.) Das ist ein GRV (W) und wir können diesen Fix anwenden: Falls sich ein Objekt in einer falschen Zone befindet (sei es, weil versäumt wurde, das Objekt in eine andere Zone zu legen, oder das Objekt in eine falsche Zone gelegt wurde), das Objekt allen Spielern bekannt war, und in die richtige Zone gelegt werden kann, ohne den Spielzustand nennenswert zu beeinträchtigen, dann lege das Objekt in die richtige Zone. Jedoch kontrolliert Andreas einen Fäulnisschlurfer und diese Kreatur war zum Zeitpunkt des Fehlers schon im Spiel.
Wenn wir den GRV-Fix anwenden, kann dadurch eine Fähigkeit auslösen oder nicht? Mit anderen Worten: kann ein Judge-Fix als eine Spiel-Aktion/Ereignis betrachtet werden?


A: Wenn wir zusätzliche Maßnahmen mit oder ohne einfaches Zurückdrehen anwenden, schreiten wir oft durch Spielaktionen. Wenn wir vor die ausgelöste Fähigkeit zurückdrehen, würden wir ausgelöste Fähigkeiten, die sich ereignet haben, rückgängig machen. Und wenn wir Teilreparaturen anwenden, erlauben wir es, dass ausgelöste Fähigkeiten auslösen.

Beachte jedoch, dass Andreas sich an die ausgelöste Fähigkeit seines Fäulnisschlurfers erinnern muss – der Judge sollte nicht derjenige sein, der darauf hinweist.
Erfahrener Rennfahrer, Vorbildlicher Werkzeugmacher

Bestätigt durch Scott Marshall


4. Bei einem PPTQ in deine Nähe spielt Anton Nissas Eid, er nimmt 3 Karten auf, legt 2 davon unter die Bibliothek und nimmt die andere in seine Hand, ohne sie offen vorzuzeigen. Die Spieler rufen einen Schiedsrichter. Nachdem du Betrug ausschließt, was würdest du als Verstoß / Penalty / zusätzliche Maßnahmen entscheiden?

A: Die neuesten Richtlinienänderungen beinhalteten diese Textzeile (Artikel hier):

Jetzt, wo wir elegantere zusätzliche Maßnahmen haben, wird dieser stumpfe Ansatz nicht mehr gebraucht, somit haben wir die „nicht wiederholen die Aktion“ gestrichen. Wenn ich diese Karte in meine Hand nehme, wird die Hand offen vorgezeigt und der Gegner wählt eine Karte aus. Wenn es ein Land ist, sind wir fertig. Wenn dem nicht so ist, wird diese Karte in die Bibliothek gemischt… und ich wiederhole die Suche, hoffentlich richtig dieses Mal.

Obwohl das hier keine Suche ist, ist es sehr einfach für uns, die Anweisung genauso zu wiederholen. Wir können die von NAP gewählte Karte nehmen, sogar NAP eine Karte wählen lassen, die weder Land noch Kreatur noch Planeswalker ist, und dann sieht sich AP diese Karte und die zwei untersten Karten der Bibliothek an. An diesem Punkt muss AP eine gültige Wahl aus diesen drei Karten offen vorzeigen, oder alle 3 unter die Bibliothek legen.

Immer noch HCE, immer noch ein Verwarnung und auf jeden Fall eine Untersuchung wert – insbesondere wenn keine der Karten in der Hand von AP die Kriterien von Nissas Eid erfüllt.

Bestätigt durch Scott Marshall



Magic Judge Monthly 01.12Policy

Wie trägt man Intentional Draws in WER ein?

Es war lange so, dass ein Intentional Draw als 0-0-3 gemeldet wurde. In der letzten Aktualisierung der MTR haben die Sethinweise beinhaltet, dass man auch den „0-0“-Ergebnis-Knopf in WER verwenden kann, um einen Intentional Draw zu erfassen, und damit würde das gemeldete Ergebnis auf 0-0-1 voreingestellt. Was wäre der beste Weg, einen Intentional Draw zu melden? Lest hier weiter.


Magic Judge Monthly 01.12Project

Findet heraus für welche Judgekonferenzen, Grand Prix’s und SCG Opens ihr euch weltweit bewerben könnt! Ihr könnt euch immer noch für Grand Prix Toronto 2017, The 7th Annual BeNeLux Judge Conference, The MKM Series Frankfurt 2017 und seine Judge-Konferenz bewerben.

Schaut euch den „Grand Prix Solicitations and Selected Staffs“-Forenbeitrag an, für weitere Details zu individuellen Turnieren.

Öffentliche Projekte (wie zum Beispiel The Panda Project, Presenters Training Team, Player Surveys, Mystical Tutor, MJM Translation, Judge Achievements, Flash Cards, Conference Guidelines and Policies uzw) suchen immer nach Hilfe.